Wenn sich eine Tür schließt & ein Tor öffnet

Was die letzten drei Monate passiert ist, kann ich immer noch nicht ganz fassen. Aus Angst wurde Vertrauen. Einmal im Glauben angekommen, dass alles so kommt wie es kommen soll und schon haben sich wundervolle Chancen ergeben.





Der Entschluss meinen "sicheren" Arbeitsplatz aufzugeben war kein leichter. Ja, ich hatte Angst. Doch jemand sagte mir einmal, dass genau dann der richtige Zeitpunkt ist, den Schritt zu wagen. Ganz egal wo dieser hinführt.


Ich habe mich direkt nach meiner Kündigung bei diversen Arbeitgebern beworben. Ich bekam Absagen oder gleich gar keine Antwort. Und irgendwann habe ich losgelassen. In einer Yogastunde kam mir die Intension.



Vertraue! Vertraue dir selbst und dem Universum.



Von diesem Moment an habe ich es mir immer wieder als Mantra vorgesagt. Ebenso wie das Mantra:


I don't chase. I attract. Everything I want simply finds me.


Und plötzlich kam Jessi von Yogtie auf mich zu, die sich gerade auf den Weg in die Babypause gemacht hat. Sie hat mir zwei ihrer Projekte übergeben. Von da an war mir klar, ich muss es versuchen. Ich wäre doof wenn ich diese Chance nicht ergreifen würde.


Eine Freundin hat mir einen Link zu einer Stellenausschreibung bei Viktoria Lobas geschickt. Ich hab ihr geschrieben und sie hat mich eingeladen. Ich durfte in ihrem Studio eine Online Yogastunde abhalten und Viktoria hat mich eingeladen Teil ihres Teams zu werden.


Zeitgleich habe ich einfach so an Das Prema geschrieben. Ob sie eine Yogalehrerin suchen. Prost wurde ich eingeladen und durfte eine Probeklasse unterrichten. Und schon war ich auch Teil des Prema Teams.


Zusätzlich, werde ich im Rahmen einer Post Covid Studie bei Jugendlichen an der MedUni Wien Yoga und Achtsamkeitstraining unterrichten.


Ein Sommerprojekt an der Donau steht an und ich kann gar nicht in Worte fassen wie dankbar ich für all diese Möglichkeiten bin.



Wenn man die Angst zu versagen überwindet, ist der Weg frei für Wunder.


Ich lebe in Österreich und habe eine tolle Ausbildung. Ich kann jederzeit in den Pflegebereich zurückkehren. Österreich ist ein gut abgesichertes Land und ich bekomme Unterstützung auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Ich würde es bereuen, wenn ich es nicht versuchen würde. Mit dem tiefen Vertrauen, dass ich auch auf diese Weise ein Licht in der Welt sein kann.


Weiterhin darf ich mit jungen Menschen arbeiten. Mache jetzt auch eine Weiterbildung im Bereich Teenage Yoga. Ich freue mich auf die neue Rolle und träume davon im Sommer ein ausgebuchtes Retreat in Gastein veranstalten zu dürfen.




Öffnet euch für neue wunder. Träumt, manifestiert, sagt es euch immer wieder vor. Es passieren manchmal ganz wundersame Dinge wenn man im vertrauen ist.


Abschied und Neuanfang


Trotz dieser großen Freude, ist der Abschied aus meiner alten Rolle nicht einfach. Ich habe die Menschen dort gerne und einige tiefe Freundschaften geschlossen. Ich bin dort erwachsen geworden. Habe mich selbst kennen gelernt, gelernt meine Schatten zu betrachten und jede Seite anzunehmen. Ich bin unendlich dankbar für die Begegnungen und die Erlebnisse. Auch in der Rolle der Pflegeperson, hat man oft viel zu verarbeiten. Die Geschichten prägen einen und es gibt Erinnerungen und Bilder die einem nie wieder aus dem Kopf gehen werden. Schöne und Traurige Momente gleichermaßen.


Deswegen bin ich dankbar einen Soft Ausstieg zu haben und weiterhin die Möglichkeit zu haben mit jungen Menschen zu arbeiten. Es ist ein tolles Gefühl, für junge Menschen jemand zu sein, den man selbst in dem Alter gebraucht hätte.


Ich bin so dankbar für jede Seele. Jede die es geschafft hat und auf für jede die es nicht geschafft hat. Ihr seid Teil meiner Geschichte.



Und der Neuanfang fühlt sich an wie ein weißes Blatt. Alles kann und nichts muss. Bin meine eigene Chefin. Auch eine Rolle in der ich mich erst finden muss. Worauf ich mich freue und auch stolz bin. Mein 16jähriges Ich hätte sich so etwas garnicht zu träumen gewagt.



Do you come with me?!


Namasté,

HappINES

62 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Magie von Yoga